Kundenportal customer-icon
22. September 2016

Hospitality-Management als tragende Säule der Facility-Organisation

Ich reise gern. Ich liebe die Abfahrt, das Abenteuer und die unbekannte Ferne. In den vergangenen Jahren habe ich sowohl privat als auch für Planon viele schöne Orte der Welt besucht. Während ich dies schreibe, befinde ich mich in Singapur, einer Stadt der Extreme. Die Liste der Ziele, die ich noch besuchen will, ist aber immer noch länger als die der Orte, an denen ich bereits war. Es bleibt mir also noch viel zu tun! Nach meiner Rückkehr in die Niederlande ist eine der ersten Fragen, die mir oft gestellt wird: Wie hat man dich an deinem Reiseziel empfangen? War man gastfreundlich, war es sicher, wie hielt man es mit der Sauberkeit und wie war das Essen? Das werden viele von Ihnen wahrscheinlich aus Erfahrung kennen.

Webinar - Wie Self-Service die Zugänglichkeit Ihrer FM- und Immobiliendienstleistungen verbessert

In diesem Webinar geht es darum, wie einfach zugängliche und relevante Self-Service-Funktionalitäten zum erfolgreichen Einsatz einer CAFM Lösung beitragen können.

Webinar anschauen

Ein gastfreundlicher Empfang ist oft das Wichtigste

Ein angenehmer Empfang an einem Ort, an dem man zu Gast ist, sollte selbstverständlich sein. In den vergangenen Jahren habe ich viele gute Erfahrungen gemacht, aber auch verbesserungsbedürftige Situationen erlebt. So kommt es regelmäßig vor, dass man in einem Restaurant keinen Tisch für eine einzelne Person hat, höchstens vielleicht im Raucherbereich. Und das, obwohl das Restaurant halbleer ist. Sie werden verstehen, dass ich solche Orte fluchtartig verlasse. Auch an den nächsten Abenden, wenn ich in Begleitung von Geschäftspartnern essen gehen möchte, sind das die Restaurants, die ich natürlich möglichst meide.   

Hospitality-Management als Kernaufgabe

In Bürogebäuden gilt dasselbe Prinzip: wir wollen gut empfangen werden. Durch Entwicklungen wie das mobile Arbeiten kommen wir immer häufiger an Orte, die uns fremd sind, an denen wir uns erst zurechtfinden müssen. Darum meine ich, dass das Hospitality-Management eine Kernaufgabe der Facility-Organisation sein sollte. Jede Organisation gestaltet das Hospitality-Management auf ihre eigene Weise aus, aber die Kernaufgabe besteht meiner Meinung nach darin, ein Gefühl des Willkommenseins zu vermitteln. Software kann dabei gute Unterstützung leisten.

So wurde ich von einem meiner Kunden angenehm überrascht, indem man mir vorab eine Anfahrtsbeschreibung zuschickte, einen personalisierten Parkplatz zuwies und mir sofort ein Kennwort für das WLAN mitteilte; der Anmeldeprozess verlief automatisiert und ich fand einen reservierten Flex-Arbeitsplatz vor. An solchen Orten fühle ich mich willkommen, und ich stelle fest, dass immer mehr Organisationen neue Niveaus des Hospitality-Managements erreichen. Ein Trend, den ich sehr begrüße!

In den vergangenen Jahren durfte ich bei mehreren führenden Organisationen in meinem Kundenportfolio zu dieser Entwicklung beitragen. Nach jedem Besuch war der Prozess, externen Besuchern, aber auch den eigenen Mitarbeitern ein Gefühl des Willkommenseins zu vermitteln, wieder ein Stück verbessert. Das Interessante daran ist, dass ich – ebenso wie an meinen Urlaubszielen – meinen Geschäftspartnern oft von diesen Erfahrungen berichte und nicht ohne Stolz erkläre, welche Rolle Planon dabei gespielt hat.  

Darum will ich jedem nahelegen: Sorgen Sie dafür, dass Ihre Gäste und eigenen Mitarbeiter Botschafter Ihres Unternehmens werden. Verankern Sie das Hospitality-Management als tragende Säule in der Facility-Organisation!

Rogier Blok
Information Manager