Kundenportal customer-icon
16. Mai 2019

Warum im Jahr 2022 Technologie Ihr bester Freund sein wird

In meinem letzten Blogbeitrag habe ich die drei grundlegenden Entwicklungen benannt, die das Real Estate- und Facility Management verändern und bin auf zwei von ihnen – die wirtschaftlichen und demografischen Entwicklungen – näher eingegangen.In diesem Blogbeitrag beschäftige ich mich mit den Auswirkungen der dritten wichtigen Entwicklung: der Technologie.

White Paper - 10 Trends, die das Facility- und Immobilienmanagement bis 2022 bestimmen und verändern werden

In diesem White Paper wir dargelegt, wie sich das Facility- und Immobilienmanagement in den kommenden fünf Jahren voraussichtlich entwickeln wird.

Mehr lesen

Technologische Entwicklungen

Technologien wie das Internet oder Mobilgeräte gehören heute für fast jeden zum Alltag. Durch Technologie verschwimmt die Trennung zwischen Arbeit und Privatleben, da viele Arbeitnehmer ebenso gut von zu Hause aus arbeiten können und fast immer erreichbar sind. In vielen Fällen erwarten die Mitarbeiter am Arbeitsplatz dieselben Technologien, die sie auch privat nutzen. Also muss der Arbeitgeber diese Entwicklung unterstützen – ein Prozess, der auch als „Consumerization“ bekannt ist.

Hinzu kommt, dass sich die technologische Entwicklung momentan in einem enormen Tempo vollzieht. Ob es um Big Data, das Internet der Dinge, Analytics, Machine Learning oder künstliche Intelligenz geht – all diese Innovationen wirken sich auf unsere Tätigkeit und unsere Arbeitsmethoden aus. Nicht umsonst ist die Kombination von Informationen, Analytics und Intelligenz für viele Organisationen inzwischen zum wichtigsten Produktionsfaktor geworden.

Stellen Sie sich einmal vor, welche Möglichkeiten sich eröffnen, wenn in unserem Arbeitsalltag in großer Zahl Roboter aktiv werden. Nicht nur physische Maschinen, sondern auch intelligente Software, die mithilfe von Sensoren das Umfeld überwacht und selbst Entscheidungen trifft. Durch diese Entwicklungen können einfache Standardarbeiten automatisiert werden, wodurch innerhalb von drei bis fünf Jahren verschiedene Arten von Jobs verschwinden werden. So können beispielsweise gefährliche Arbeiten wie die Durchführung von Inspektionen in großer Höhe auf Dauer von Robotern oder Drohnen übernommen werden.

Technologie als Ihre rechte Hand und Ihre Wissensquelle

Im Planon White Paper „Vom Trend zur Realität: 10 Trends, die das Facility- und Immobilienmanagement bis 2022 bestimmen und verändern werden“ wurde Technologie nicht explizit als einer der 10 Trends genannt. Und das hat einen guten Grund, denn die Technologie spielt nämlich bei jedem dieser zehn Trends eine wichtige Rolle. Im Jahr 2022 wird sie Ihre rechte Hand und Ihre Wissensquelle sein. Dank der Technologie können Sie bessere Entscheidungen treffen, genauere Vorhersagen machen, Innovationen durchführen und ständige Verbesserungen realisieren – alles im Interesse einer effizienteren Betriebsführung.

Die Technologie wird also in Zukunft eine noch viel wichtigere Rolle spielen und weitaus mehr Möglichkeiten bieten als heute. Das Tempo der Innovation ist momentan ausgesprochen hoch, wobei Technologie und Software immer einfacher und zugänglicher werden. Der Benutzerkomfort wird tagtäglich besser, und die Abstimmung auf persönliche Bedürfnisse wird für die Organisationen zur Norm. Das immer mehr an Terrain gewinnende Internet der Dinge (IoT) erfordert die Integration von Kernsystemen wie ERP und IWMS, damit die Vorteile der enormen Vielfalt neuer Technologien auch wirklich umfänglich genutzt werden können. Nicht nur, um die enormen Mengen von Big Data zu monitoren, sondern auch, um sie interpretieren und dadurch eine Abstimmung auf die persönlichen Bedürfnisse realisieren zu können. Zu denken ist hier beispielsweise an den Einsatz von Sensoren, um die Temperatur am Arbeitsplatz zu messen und die Mitarbeiter darüber zu informieren. So kann sich jeder Mitarbeiter einen Arbeitsplatz aussuchen, an dem eine von ihm als angenehm empfundene Umgebungstemperatur herrscht. Software und Technologie werden also immer leistungsfähiger, wenn es um die Unterstützung des Einzelnen geht. Das ist nichts Beängstigendes, sondern eine Entwicklung, die wir mit offenen Armen begrüßen sollten. Die Technologie wird zu Ihrem besten Freund. Darum ist es für Facility- und Real Estate Manager wichtig, diesen Freund frühzeitig kennenzulernen.

Jos Knops
Director Global Product Marketing