Kundenportal customer-icon
01. Oktober 2015

Wie meine Wohnzimmerwand wegen mangelnder Kommunikation plötzlich rosa wurde

Als ich eines Tages nach Hause kam, musste ich feststellen, dass meine Frau eine der Wohnzimmerwände in einem speziellen Rosaton angestrichen hat. Wir haben nicht darüber geredet. Es gab keine Gelegenheit mehr, einen Kompromiss zu schließen. Wir konnten nichts mehr an der Farbe tun.

Webinar - Corporate Real Estate aus einem anderen Blickwinkel

Drei Faktoren verändern das Real Estate Management fundamental. Was das bedeutet und wie Planon Sie unterstützen kann, erfahren Sie in diesem Webinar.

Webinar anschauen

Änderungen können schmerzhaft sein, vor allem, wenn die Kommunikation suboptimal ist. Denn Kommunikation kann nicht nur dafür sorgen, dass Änderungen akzeptiert werden, gute Kommunikation ist sogar ein wichtiger Katalysator für Veränderungen. Das gilt in Beziehungen, aber auf jeden Fall auch im Arbeitsumfeld.

Drei Fragen, die Transparenz schaffen

Was sind die Kennzeichen guter Kommunikation? Gute Kommunikation ist deutlich, ehrlich, effizient und relevant. Aber es kommt auch auf Transparenz an. Wenn Widerstände gegen eine Veränderung reduziert werden sollen, ist es besonders wichtig, dass Sie offen über die Gründe und Folgen der Veränderung kommunizieren, ganz gleich, welche Zielgruppen sie betrifft oder um welchen Änderungsprozess es geht. Dabei hilft es, die folgenden drei Fragen zu stellen und zu beantworten: 

  1. Was tun wir?
  2. Warum tun wir es?
  3. Was bedeutet es für die Beteiligten?

Wenn einem klar ist, was sich ändern wird und warum es passieren soll, kann man auch die Auswirkungen der Änderung für die betroffenen Personen abschätzen. Die Erfolgschancen erhöhen sich, wenn die betroffenen Personen wissen, warum eine Änderung angestoßen wurde. Das Stellen der genannten Fragen bietet noch keine Gewähr auf Erfolg, sie helfen aber allemal, das Ganze verständlich darzustellen. Weiß man Überraschungen zu vermeiden, dann sinkt auch die Wahrscheinlichkeit des Widerstands.

Kommunikation nie stoppen

Das gilt zu Hause natürlich auch; denken Sie nur an die neue Wandfarbe in meinem Wohnzimmer. Was würden Sie machen, wenn Sie nach Hause kommen und feststellen müssen, dass die Wand eine neue Farbe hat: würden Sie es akzeptieren, die Scheidung beantragen oder gleich zum Baumarkt fahren, um eine andere Farbe zu holen?

Die Gefahr besteht, dass eine einseitige Entscheidung Ärger verursacht. In meinem Fall hieß es, friss oder stirb. Wenn ich im Voraus über die Entscheidung informiert worden wäre, hätte ich mich viel stärker einbezogen gefühlt und hätte die Farbe wahrscheinlich letztendlich auch akzeptiert. So aber hatte ich keine Ahnung, was passierte und warum. Es kam zu einer schwierigen Situation. Wenn ich es vorher gewusst hätte, wäre es viel besser gewesen, da ich nicht so überrumpelt gewesen wäre.

Aber eigentlich ist eine Wandfarbe gar nicht so schlimm und schon gar kein Scheidungsgrund. Die Änderung hatte keine schwerwiegenden Folgen. Daher konnte ich den Kommunikationsmangel auch vergeben. Bei großen organisatorischen Änderungen, z. B. am IT-System, sind Erläuterungen eher vonnöten. Neue Software bringt nicht nur eine neue Farbe auf den Bildschirm, sondern wahrscheinlich auch geänderte Arbeitsprozesse.

Seien Sie also transparent und vermeiden Sie Überraschungen, um die Lage für alle haltbar zu machen. Und in einer Beziehung kann gelegentlich ein neuer Farbton auch nicht schaden, oder?

Geert-Jan Blom
Business Consultant Planon Netherlands