Kundenportal customer-icon

Planons Software erhält Validierung in Bezug auf IASB- und FASB-Standards

~ Eine der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften validiert Software für Berechnungen aktueller und neuer Leasingverhältnisse ~

5. April 2017 - Planon hat seine Lease Accounting Software von einer der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften erfolgreich prüfen lassen und für die mit der Software durchgeführten Leasingberechnungen eine Validierung erhalten. Diese Validierung bestätigt die Fähigkeit zur genauen Leasingberechnung bei Operating und Financing Leases gemäß der der neuen Lease Accounting Standards IFRS16 und ASC 842 des International Accounting Standards Board (IASB) bzw. des Financial Accounting Standards Board (FASB).

Ab Januar 2019 müssen börsennotierte Unternehmen gemäß den neuen Standards Leasingverpflichtungen aus Immobilien und Vermögenswerten in ihre Bilanz aufnehmen. Grund für die umfangreichen Änderungen bei der Leasingbilanzierung war die Kritik von Investoren, Finanzexperten und der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) an den bisherigen Regelungen, die eine bilanzneutrale („off-balance“) Behandlung wesentlicher Leasingverpflichtungen ermöglichte und damit zu mangelnder Transparenz bei der Bewertung der tatsächlichen finanziellen Situation der Unternehmen führte. Welche Auswirkungen die neuen Lease Accounting Standards haben und wie Sie noch rechtzeitig Compliance mit den neuen Regelungen sicherstellen können, erfahren Sie in unserem Webinar.

„Mit Inkrafttreten der neuen Rechnungslegungsstandards müssen Facility- und Immobilienmanager verstehen, wie sich ihre Leasingverträge auf die Bilanz auswirken“, so Pierre Guelen, CEO von Planon. „Diese Validierung von einer der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften beweist, dass die Software von Planon diese Bilanzierungsanforderungen erfüllen kann und es Facility- und Immobilienmanagern sowie Finanzbuchhaltern und CFOs ermöglicht, Transparenz und Compliance bei der Leasingberichterstattung sicherzustellen.“

Bei der Prüfung von Planon hat die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft die Software für verschiedene Verwendungszwecke validiert, und zwar basierend darauf, welchen Einfluss die neuen Standards auf sämtliche Arten von Leasingverhältnissen haben. Hierzu gehören sowohl die Perspektive von Leasingnehmern als auch von Leasinggebern sowie verschiedene Zahlungs- und Bilanzierungszeiträume.