Liegenschaftsdigitalisierung

Zu den wichtigsten Leistungen gehören:

  • Erstellung eines Digitalisierungskonzepts
  • Analyse, Prüfung und Erfassung von Bestandsdaten
  • Neuvermessung oder Aktualisierung mit modernsten mobilen Erfassungssystemen
  • Dokumentation der Aufmaße in CAD oder alphanumerisch in Planon conjectFM
  • Laufende Datenpflege

Eine CAFM-Lösung braucht Daten

Aktuelle, relevante und verlässliche Daten sowie deren effizientes Management mit einem professionellen CAFM-System wie Planon conjectFM bilden die Basis für ein erfolgreiches strategisches und operatives Facility Management. Beides zusammen ermöglicht Ihnen umfassende Analysen, zielgerichtete Entscheidungen, vorausschauende Planungen und optimierte Prozesse.

Wir unterstützen Sie, gemeinsam mit unseren Partnern, die für Ihren Immobilienbetrieb notwendige digitale Datenbasis für Gebäude, Freiflächen und technische Anlagen bedarfsgerecht, strukturiert und wirtschaftlich zu erfassen und passgenau in Planon conjectFM zu überführen.

Konzeptentwicklung

Zunächst erfolgt eine ausführliche Analyse Ihrer Daten und Ihrer Anforderungen. Gemeinsam wird der Status Quo dem tatsächlichen Bedarf gegenübergestellt und daraus dann ein auf Sie maßgeschneidertes Leistungskonzept zu einem wirtschaftlichen Kosten-Nutzen-Verhältnis entwickelt.

Datenerfassung

Die Bestandsdatenerfassung umfasst die Bereiche Neuvermessung, Bestandsprüfungen und Vektorisierung. Wenn keine Bestandsdaten zur Verfügung stehen oder diese bereits veraltet sind, ist eine komplette Neuvermessung vor Ort sinnvoll. Schneller und kostengünstiger ist die Erstellung von aktuellen Raumbüchern, TGA-Listen und CAD-Plänen, wenn bereits Bestandsdaten vorhanden und mittels visueller in Augenscheinnahme nur zu kontrollieren und zu ergänzen sind. Durch Vektorisierung lassen sich Ihre Papierpläne einfach und wirtschaftlich in CAD-Pläne überführen.

Die sich anschließenden Leistungsschritte umfassen die Dateneingabe in das CAD-System und die Datenbank sowie den Abgleich dieser Daten zur Qualitätssicherung. Die Datenübergabe in Form eines Datenimports rundet das Leistungspaket ab.

Datendokumentation

Die Dokumentation der Aufmaße erfolgt im CAD als 2D-Grundriss oder als 3D-Modell. Auf Grundlage dieser Daten können Schnitte und Ansicht generiert werden. Wir nutzen hierbei ausschließlich zukunftssichere GIS-, CAD-, CAFM- oder BIM-Produkte.

Die tabellarische Ablage von alphanumerischen Daten erfolgt entweder als XLS-Datei oder in Planon conjectFM. Die Bereitstellung von Informationen in Planon conjectFM bietet darüber hinaus noch weitere Vorteile. Es bildet die Schnittstelle zwischen graphischen und alphanumerischen Daten, die sich so über Reports und Filterfunktion liegenschaftsübergreifend auswerten und kontrollieren lassen.

Datenpflege

Wir bieten Ihnen maßgeschneiderte Lösungen für die kontinuierliche Datenpflege an. Dabei unterstützen wir Sie vor Ort und von unserem Büro aus - monatlich oder jährlich, pauschal oder nach Aufwand - ganz wie Sie es wünschen. Als Basis dient ein gemeinsam erstelltes Datenpflegekonzept.

Die Zukunft heisst BIM

Die konzeptionelle Weiterentwicklung von Planon conjectFM berücksichtigt, dass zunehmend Building Information Modeling (BIM) die Datenbasis für ein CAFM-gestütztes Facility Management liefern wird. Dazu gehört beispielsweise, dass Planon conjectFM seit 2015 CAFM-Connect 2.0 zertifiziert ist. Die Standardschnittstelle des Branchenverbandes CAFM RING basiert auf dem international anerkannten und verbreiteten IFC-Standard und ermöglicht es, eine Gebäudestruktur (Gebäude, Etage und Raum) inklusive deren Attributierung sowie die zugehörigen technischen Anlagen strukturiert auszutauschen.

Planon conjectFM Services – Liegenschaftsdigitalisierung