Kundenportal customer-icon
19. Juli 2018

Die Bedeutung der Daten in IFRS 16

Letzten Monat, am 26. Juni, veranstaltete Planon ein Webinar zur Relevanz der Einbeziehung von Immobilienabteilungen in den Prozess der IFRS 16-Konformität. Einige aufsehenerregende Forschungen in diesem Bereich haben unser Interesse an diesem Thema geweckt und die Perspektive unserer Webinar-Teilnehmer aufgenommen.

Webinar - The power of connecting IFRS 16 & Property Management

Bietet die Kombination von IFRS 16 Lease Accounting und Real Estate Management einen Mehrwert? Dieses Webinar gibt die Antworten.

Webinar ansehen

Laut JLL-Studie geben 52% der Immobilienmanager an, dass bis zu einem Drittel ihrer Daten hinsichtlich der tatsächlichen Anzahl von Gebäuden, Vermögenswerten, Quadratmetern und Kosten ungenau ist. Bis zu einem Drittel der Daten ist falsch!

Das hat große Auswirkungen auf die zeitnahe und genaue Umsetzung von IFRS 16 und kann ein wesentlicher Faktor dafür sein, dass die Umsetzung von IFRS 16-Implementierungsprojekten so lange dauern kann. Wie Anthony Maalste, Partner bei Deloitte Risk Advisory, kürzlich in seinem Blog-Beitrag schrieb, sind Organisationen regelmäßig der Auffassung, dass sie die Implementierung in ein paar Wochen abschließen können. Die Erfahrung zeigt aber, dass es oft sechs bis neun Monate dauert, wenn sie es richtig machen wollen. Eine weitere überraschende Zahl, die Anthony Maalste in seinem Beitrag teilte, war, dass viele Organisationen ihre Projekte noch immer nicht begonnen hatten.

In unserem Webinar haben wir uns auch gefragt, wo die Teilnehmer in ihrem Prozess sind, IFRS 16-konform zu werden. Natürlich könnten die Teilnehmer eines Webinars mit dem Titel "Die Macht, Immobilienmanagement und die Einhaltung von IFRS 16 zu kombinieren" der durchschnittlichen Organisation voraus sein.

Fast ein Drittel unserer Teilnehmer hat geantwortet, dass sie den neuen Standard bereits implementieren. Das zweite Drittel erfasst immerhin schon die Daten oder ist auf der Suche nach der passenden Softwareunterstützung. Das letzte Drittel steht noch ganz am Anfang und sammelt Erstinformationen bzw. ist dabei, das Projektteam aufzubauen.

Angesichts der JLL-Forschung zu ungenauen Daten waren wir auch daran interessiert, welchen Herausforderungen sie bei diesen Projekten gegenüberstehen. Waren die Herausforderungen auf Datensammlung und -genauigkeit ausgerichtet oder haben andere Dinge unsere Teilnehmer nachts wach gehalten? Sind alle notwendigen Abteilungen eingebunden? Oder ist die größte Herausforderung, entsprechende Softwaretools zu finden? Wir haben von mehreren Kunden gehört, dass es auch schwieriger als erwartet ist, den Standard zu interpretieren und den richtigen Wirtschaftsprüfer zu finden.

In der Abbildung unten sehen Sie, dass die Datenerfassung in der Tat die häufigste Antwort war.

Es ist nachvollziehbar, dass viele unserer Teilnehmer Daten als eine Herausforderung sehen, wenn sie IFRS 16-konform werden. Wie können Leasingverträge aktiviert werden, wenn nicht klar ist, welche Verträge Sie wo haben? Oder welche Parteien, Vertragslaufzeiten, Konditionen und Index Rate? Ohne vollständige und genaue Daten aller Ihrer Leasingverträge ist es einfach unmöglich, IFRS 16 zeitnah und kosteneffizient zu erfüllen.

PwC stellt in seinen Untersuchungen fest, dass der Einfluss von IFRS 16 auf Daten, Systeme und Prozesse erheblich ist. Die Überprüfung und Bewertung der Möglichkeiten für die Nutzung bestehender Systeme oder die Implementierung neuer Systeme erfordert auch die Einbeziehung Ihrer IT-Abteilung.

Mit all diesen Zahlen ist klar, dass Organisationen jetzt mit der Einhaltung der IFRS 16 beginnen müssen. Und der erste Schritt besteht darin, Ihre Immobilien-, IT- und andere Interessengruppen einzubeziehen, um sicherzustellen, dass Sie über die richtigen Personen (und die richtigen Daten) verfügen, um dieses Projekt abzuschließen.

Nick Nijkamp
Global Account Manager