A person working on the maintenance of solar panels.

Warum IoT eine wesentliche Rolle für nachhaltiges Facility Management spielt

Nach einem von Ericsson veröffentlichten Bericht haben IoT-Systeme das Potenzial, die weltweiten Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030 um bis zu 15 % zu reduzieren. Und da das Thema Nachhaltigkeit weltweit immer mehr an Bedeutung gewinnt, befassen sich viele Unternehmen mit der Rolle, die sie bei der Erreichung von Nachhaltigkeitszielen spielen können und sollten. Fachleute aus den Bereichen Facility Management und Gebäudebetrieb sollten in dieser Diskussion eine zentrale Rolle spielen. Laut Studien ist die gebaute Umwelt für bis zu 40 % der weltweiten CO₂-Emissionen verantwortlich. Das bedeutet, dass Facility Management-Teams, ob intern oder extern, eine große Chance haben, ihre Unternehmen dabei zu unterstützen, wirksame Entscheidungen zu treffen und Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit zu ergreifen.

Unternehmen haben sich ESG-Ziele gesetzt, tun sich aber noch schwer mit der Berichterstattung

Die überwiegende Mehrheit der Unternehmen passt ihre Geschäftsmodelle und -abläufe bereits an, um im Nachhaltigkeitsbereich besser abzuschneiden. Die Marke und der Ruf, der Wert für die Stakeholder sowie Sicherheit und Gesundheit sind wichtige Faktoren dafür. Angesichts neuer Umwelt-, Sozial- und Governance-Vorschriften (ESG), die in vielen Ländern eingeführt werden sollen, sind auch Unternehmen gezwungen, dem Thema Nachhaltigkeit höchste Priorität einzuräumen.

Eine kürzlich durchgeführte globale Forschungsstudie zu den Beweggründen für ESG-Investitionen in Unternehmen untermauert den hohen Stellenwert von ESG auf der Tagesordnung. Auch wenn die geschäftlichen Beweggründe unterschiedlich sind, liegt der Schwerpunkt von Facility Services-Teams eindeutig auf der Erfüllung von ESG-Verpflichtungen, der Möglichkeit, den Kunden ESG-Dienstleistungen anzubieten, sowie auf mehr Transparenz und Rechenschaftspflicht. Besonders bemerkenswert ist, dass 43 % der FM-Dienstleister angaben, von ihren Kunden um ESG-Vorschläge gebeten worden zu sein.

Die Untersuchung hat auch ergeben, dass von den meisten Unternehmen ESG-Ziele und -Vorgaben festgelegt wurden, sie aber Schwierigkeiten haben, die ESG-Leistung zu messen und zu melden. Um ESG-Verbesserungen voranzutreiben und echte Veränderungen zu bewirken, sind detaillierte Einblicke erforderlich. Darüber hinaus müssen sie die immer strenger werdenden regulatorischen Anforderungen in Bezug auf Klimarisiken und Dekarbonisierung sowie soziale Kennzahlen erfüllen.

Hier kommen Technologien wie IoT, Gebäudemanagementsoftware und Facility Services-Lösungen ins Spiel. Da digitale und intuitive Technologien heute in fast jedem Unternehmen weit verbreitet sind, sind die Daten, die den Facility Management-Teams und ihren Unternehmen in Echtzeit zur Verfügung gestellt werden können, für die wirksame Verwaltung von Nachhaltigkeitsinitiativen unerlässlich.

Daten sind der wichtigste Katalysator, um ESG-Ambitionen erfolgreich in die Tat umzusetzen

Insbesondere IoT ist eine der wichtigsten technologischen Kräfte, die es Gebäudemanagern, Facility Managern und Anbietern von Facility Services ermöglicht, ihre digitale Transformation zu beschleunigen, um nachhaltigere Gebäude und FM-Dienste zu erreichen.

Laut einem 2022 veröffentlichten Verdantix Green Quadrants zum Thema IoT für intelligente Gebäude nutzen Unternehmen IoT zunehmend, um wichtige strategische Ziele zu erreichen. Führende IoT-Anwendungsfälle betreffen die Raumnutzung, die Verfolgung des Energieverbrauchs und die Berichterstattung über die Einhaltung der Compliance sowie das proaktive Anlagen- und Wartungsmanagement.

Viele Unternehmen haben noch einen langen Weg vor sich, bis sie ihre ESG-Ambitionen erreichen. Dies wird durch die Tatsache verdeutlicht, dass viele Unternehmen immer noch keinen genauen Überblick über den Energieverbrauch haben, da sie sich auf Daten aus Stromrechnungen und Zählern auf Gebäudeebene stützen. Außerdem müssen sie über ein Verfahren zur Berechnung der Kohlenstoffemissionen verfügen. Der Einsatz von IoT-fähigen Submetering-Technologielösungen liefert datengestützte Einblicke in betriebliche Einsparungen und Chancen sowie Verbrauchsdaten für eine konforme Berichterstattung über die Energieleistung und den CO₂-Fußabdruck.

Nachhaltigere Leistung mit IoT-fähiger Gebäudemanagement-Software

Um die Nachhaltigkeitsinitiativen von Unternehmen zu verfolgen, müssen Sie die Grundlagen dafür schaffen. Dies erfordert die Fähigkeit, genaue und zeitnahe Energie- und Nutzungsdaten von den Geräten und Anlagen zu erfassen, die Sie verbessern wollen. IoT ermöglicht es Unternehmen, die Echtzeitinformationen zu sammeln und zu analysieren, die sie benötigen, um Ziele und KPIs festzulegen und sicherzustellen, dass sie auf Kurs bleiben. Der Zugriff auf historische Daten kann Organisationen auch dabei helfen, Protokolle festzulegen oder zu verfeinern und Risiken zu verringern.

Wenn Ihr Unternehmen über ein großes Gebäudeportfolio verfügt oder mehrere IoT-Initiativen startet, die sich auf verschiedene Stakeholder auswirken, stellt sich die Frage, wie Sie diese Initiativen verwalten und die Kontrolle über die Vorgänge in Ihren Gebäuden behalten können. An dieser Stelle könnten Sie einen Plattformansatz für die Verwaltung aller IoT-Initiativen in Betracht ziehen.

Die Entscheidung für eine IoT-fähige Gebäudemanagement- oder Facility Services-Plattform bringt mehrere Vorteile mit sich, insbesondere wenn Sie über die Ebene von Einzellösungen hinausgehen und eine vereinfachte Verwaltung für ein gemischtes Portfolio von eigenen und gemieteten Gebäuden benötigen. Die Nutzung von IoT-Daten auf Unternehmensebene, die in die bereichsspezifische Software für Instandhaltung, Raum- und Nachhaltigkeitsmanagement integriert sind, verschafft Ihren Managern, Betreibern und Außendiensttechnikern einen umfassenden Überblick. Darüber hinaus profitieren sie von der Möglichkeit, schnell auf Probleme zu reagieren und mit definierten Regeln, die auf bestimmten Schwellenwerten für Energieverbrauch, Anlagenverhalten oder Raumbelegung basieren, proaktiver zu sein.

Zukunftssichere Nachhaltigkeitsbemühungen durch die Wahl der besten Technologie

Die Zukunft ist IoT-gesteuert. Facility Manager und FM-Dienstleister, die etwas bewegen und auf dem heutigen Markt relevant bleiben wollen, können die wichtige Rolle von IoT für nachhaltiges Facility Management nicht ignorieren.

Möchten Sie mehr über unsere IoT-fähigen Lösungen erfahren oder darüber, wie Planon Sie bei IoT-Initiativen unterstützen kann? Informieren Sie sich weiter zum Thema IoT auf unserer Glossarseite.

Über den Autor

Bianca Dekker | Solution Product Marketeer

Bianca Dekker hat einen Hintergrund im Bereich Marketing und verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der IKT-Branche. Sie arbeitet gerne an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Technologie und verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Produktmarketing, wobei sie sich auf die Schaffung überzeugender Wertangebote und die Einführung neuer Lösungen konzentriert. Nachdem sie mehrere Marketing- und Managementpositionen in führenden Technologieunternehmen wie KPN, Detron, Cegeka-dsa und Visma|Raet inne hatte, arbeitet sie derzeit als Solution Product Marketeer bei Planon.

Mehr von Bianca Dekker

Diesen Artikel teilen