18. März 2021

Seien Sie bereit für Digitalisierung und Innovationen mit einer IWMS Open Application Platform

Behalten Sie den Überblick trotz des enormen Tempos bei Digitalisierung und Innovationen in den Bereichen Immobilien- & Facility Management und erfahren Sie mehr über Planons offene Plattform-Strategie.

White Paper - Einzellösungen oder integrierte Lösung - warum sich entscheiden müssen?
Verdantix-Bericht - Planon öffnet IWMS-Plattform für PropTech

Sie müssen sich nicht mehr zwischen integrierten Lösungen und Einzellösungen entscheiden, um Ihre IT-Landschaft für das Immobilien- und Facility Management zu gestalten. Lesen Sie mehr darüber, wie ein IWMS und innovative PropTech-Lösungen Hand in Hand gehen können.

 

Diesen Bericht lesen

Mit dem zunehmenden Fokus auf messbaren Geschäftswert und operative Exzellenz neben der heute wahrscheinlich wichtigsten Aufgabe, eine sichere Rückkehr in die Büros zu ermöglichen, hat sich die Verwendung unterstützender Softwarelösungen für das Immobilien- und Facility Management allgemein durchgesetzt und ist gängige Praxis geworden. Der Business Case für diese Art von Softwarelösungen basiert in den meisten Fällen auf Themen wie der transparenten Gestaltung des Immobilienportfolios, der effizienten Einrichtung von Betriebsprozessen, Kosteneinsparungen, der Erhöhung der internen Kundenzufriedenheit und der Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften und Richtlinien.

Dennoch tun sich viele Organisationen offensichtlich schwer mit der Auswahl der richtigen, passenden Softwarelösung, denn längst nicht jede Software-Implementierung führt zu den erhofften Ergebnissen. Die Gründe dafür sind vielfältig, aber einige Gemeinsamkeiten lassen sich dennoch feststellen:

  • eine Kluft zwischen den Erwartungen und den tatsächlichen Möglichkeiten
  • die Unterschätzung des Zeitaufwands und der Mühe, die mit der Implementierung und dem Veränderungsmanagement verbunden sind
  • die unerwartete Komplexität sowohl der Technologie als auch des operativen Betriebs

Veränderte Zeiten verlangen nach einer veränderten Vorgehensweise

Im Jahr 2016 wurde der Kauf von Softwarelösungen zur Automatisierung von Immobilien- und Facility Management-Prozessen komplett anders angegangen. Ziemlich oft hatte man die Wahl zwischen Einzellösungen und integrierten Lösungen: Entweder hatte man sich dafür entschieden, eine Reihe von Einzellösungen zu integrieren, die zusammen alle Anforderungen auf die effektivste Weise erfüllen, oder man hat versucht, so viele funktionale Anforderungen wie möglich mit einer integrierten Softwarelösung abzudecken. Jetzt, im Jahr 2021, ist es an der Zeit, einen neuen Ansatz zu verfolgen. Der Immobilienmarkt wird von verschiedenen technologischen Innovationen überflutet, die als Property Technology (PropTech) bezeichnet werden. Sie stellen einen fundamentalen Schritt in Richtung Gebäudedigitalisierung dar und bieten hochspezialisierte Funktionen für jedes Geschäftsproblem, die ein besseres Nutzererlebnis bieten und einfach zu implementieren und einzusetzen sind.

Deshalb bewegen wir uns von einer Entweder-oder- hin zu einer Sowohl-als-auch-Denkweise: Wir betrachten Einzellösungen als komplementär zu integrierten Lösungen. Bei dieser neuen Vision ist der Einsatz eines IWMS als offene Anwendungsplattform mit einer nahtlosen Anbindung an PropTech Ihr Ausgangspunkt für ein zukunftssicheres Immobilien- und Facility Management. Hierbei gibt es eine wichtige Voraussetzung: Ein IWMS muss über die grundlegende Fähigkeit verfügen, sich problemlos mit diesen neuen Technologien und Möglichkeiten zu verbinden und sie in die von ihnen unterstützten Prozesse einzubetten. Bei einer solchen Positionierung fungiert eine IWMS-Plattform als zentrales Interface, mit dem Immobilien- und Facility Management-Fachkräfte ihre Geschäftsprozesse verwalten können. Sie bietet unternehmensweite Lösungen und gewährleistet Datenqualität und -konsistenz – dank einer einzigen Datenquelle, die Daten aus allen erforderlichen Fachanwendungen und der lokalen Gebäudetechnik umfasst. In diesem Fall können eine integrierte Lösung und Einzellösungen Hand in Hand gehen.

Planon als Open Application Platform

Ursprünglich wurde ein IWMS zur Integration von Geschäftsfunktionen des Immobilien- und Facility Managements wie Immobilienmanagement, Asset- und Wartungsmanagement, Servicemanagement und anderen entwickelt. Die Folge des Aufkommens von PropTech ist, dass diese IWMS-Lösungen nicht nur die grundlegende Fähigkeit hinzufügen müssen, die neuen Technologien und Möglichkeiten, die sie unterstützen, zu verbinden und zu integrieren, sondern auch in der Lage sein müssen, das zunehmende Maß an Vielfalt von Technologien und Lösungen im gesamten Immobilienportfolio zu bewältigen.

Dies hat Planon veranlasst, sein IWMS als Open Application Platform zu positionieren, um eine noch nachhaltigere Option für die Zukunft zu bieten. Die Plattform bietet nicht nur die Funktionalität zur Unterstützung aller Geschäftsprozesse, die sich auf die Verwaltung von Arbeitsplätzen beziehen, sondern bietet Kunden und Partnern auch die Möglichkeit, (PropTech-)Lösungen direkt mit dem Plattform-Technologie-Stack zu verbinden, um eine nahtlose Interaktion mit dem IWMS von Planon unterstützten Geschäftsprozessen zu ermöglichen.

Damit kann Ihr Unternehmen in das digitalisierte Zeitalter des Immobilien- und Facility-Managements eintreten. Es fungiert auf technologischer und geschäftlicher Ebene als Integrator, indem es die höchste Flexibilität für die fortlaufende Einführung neuer Technologien und Möglichkeiten für die maximale Unterstützung der Endbenutzerbedürfnisse und den maximalen Beitrag zu den Geschäftsprozessen in einer einzigen Quelle der Wahrheit bietet.

Es sieht so aus, als ob Sie einen Werbeblocker verwenden. Um das Formular auf dieser Seite zu sehen, deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für unsere Website.